1 subscription and 4 subscribers
Article

Gehöre ich zur Generation beziehungsunfähig? Was stimmt nicht mit mir?

Bin ich beziehungsunfähig? Wie Sie Ihr Bindungsverhalten erkennen können. Testen Sie Ihr Bindungssystem: Sind Sie der sichere, der ängstliche oder der vermeidende Bindungstyp. Lernen Sie Ihre Glaubenssätze und Ihre Schutzstrategien kennen.

Die Begriffe „beziehungsunfähig" oder auch „Generation beziehungsunfähig" sind überall gegenwärtig. Möglicherweise befürchten Sie beziehungsunfähig zu sein. Vielleicht haben Sie schmerzhafte Erfahrungen erleben müssen, die es Ihnen schwer machen zu vertrauen oder Nähe zuzulassen. Vielleicht können Sie sich nicht verbindlich für einen Partner entscheiden. Vielleicht geraten Sie immer wieder an unerreichbare Partner? Wenn dem so ist: das ist kein Schicksal. Auch Sie können Liebe schenken und empfangen. Ich kann Ihnen mit diesem Beitrag hoffentlich die Angst nehmen, dass eine ganze Generation beziehungsunfähig geworden wäre. Jeder Mensch kann eine Beziehung eingehen.


Überall Narzissten?

In einer Zeit, in der narzisstische Verhaltensweisen immer mehr zunehmen, mag sich der Eindruck aufdrängen, dass jeder nur noch an sich selbst denkt und niemand mehr Rücksicht auf andere nimmt. Narzisstisches Verhalten entstammt jedoch einem tief verletzten Selbstwert, das Bestätigung durch Andere sucht. Stark erscheinende Persönlichkeiten fühlen sich oft in Wirklichkeit ganz klein und schwach, deshalb benötigen sie so viel Anerkennung und Zuwendung. Dagegen sehnen sich schwach und verletzt fühlende Menschen sich nach einem Partner, der stark wirkt, denn sie hoffen, sie können bei ihm Schutz und Geborgenheit finden. Die aus einer solchen Verbindung entstehende Nähe-Distanz-Dynamik ist anstrengend und solche Beziehungen gehen langfristig selten gut. Beziehungsunfähig mag das wirken, ist es aber nicht: Es ist die Partnerwahl, die unglücklich macht.


Überall Selbstoptimierer?

Liebe ist für viele Menschen heute der wichtigste Wert und Beziehung das größte Glück. Wir wünschen uns einen Partner für den Rest des Lebens. Wir wünschen uns eine Beziehung, in der wir geliebt werden, wie wir sind. Wir möchten auch unseren Partner nicht ändern, wir wollen ihn ebenfalls so annehmen, wie er ist. Damit wir attraktiv auf potentielle Partner wirken, geben wir uns Mühe, selbst ein liebenswerter Partner zu sein und arbeiten an uns, wir optimieren uns. Doch dahinter stecken oft gefährliche Glaubenssätze: „Ich bin nicht gut genug" und „Ich muss mir Anerkennung verdienen". Damit stehen wir uns jedoch selbst im Wege und finden gerade nicht die Liebe des Lebens - obwohl wir doch alles dafür tun.

Diagnose „beziehungsunfähig"

Ich bin überzeugt, dass es Beziehungsunfähigkeit eigentlich nicht gibt. Es gibt aber sehr wohl Beziehungskompetenz, doch das ist etwas ganz Anderes und vor allem etwas, das sich üben und verändern lässt. Eine vermeintliche Beziehungsunfähigkeit hat etwas mit dem Bindungsverhalten zu tun und dieses Bindungsverhalten sorgt dafür, dass wir bestimmte Menschen und deren Verhaltensweisen sehr begehrenswert oder eben auch besonders langweilig finden.


Bindungsunfähigkeit Test

Bindungsverhalten ist so etwas wie unsere Programmierung, wie wir auf Menschen zugehen und welche Menschen wir uns möglichst nahe wünschen. Deshalb Programmierung, weil es bereits sagt, dass diese veränderbar ist. In meinem Online Kurs „Bin ich beziehungsunfähig? Stimmt etwas nicht mit mir?", gehe ich genau darauf ein. Zunächst finden Sie heraus, wie Ihr Bindungsverhalten programmiert ist. Dann zeige ich Ihnen, welche Möglichkeiten für Veränderungen Sie haben.


Gefährliche Schutzstrategien

Um Verletzungen zu vermeiden, entwickeln Menschen Schutzstrategien. Wer überzeugt ist, „nicht gut genug zu sein", der wird Verhaltensweisen entwickeln, Zurückweisungen zu vermeiden. Möglicherweise indem er Nähe erst gar nicht zulässt. Wer das Schlimmste annimmt, kann nicht enttäuscht werden - aber auch niemals wirklich glücklich werden.


Bindungsunfähigkeit überwinden

Immer wieder fragen mich Singles, ob Sie beziehungsunfähig sind. Mit meinem Kurs „ Bin ich beziehungsunfähig? Stimmt etwas nicht mit mir? „, biete ich eine kostengünstige Möglichkeit an, sich wissenschaftlich und psychologisch fundiert dem Thema Bindungsverhalten anzunähern - ohne bereits eine Beratung oder ein Coaching zu buchen. Dazu habe ich drei Lektionen mit Videos und einer Menge Material über die Bindungstheorie, Glaubenssätze und Schutzstrategien zusammengestellt. Dieser Kurs ist ein leicht verständlichen Einstieg, der Ihnen kleine und größere Veränderungen ermöglicht. Er wird Ihnen Gewissheit über Ihr persönliches Bindungsverhalten verschaffen, damit Sie Muster erfolgloser Partnersuche oder Beziehungen erkennen und verändern können.

Original