1 subscription and 6 subscribers
Article

Profiling und Datenschutz

2017 barley katharina dr 1025 pb bundesregierung steffen kugler
Ändert die DSGVO die Welt? Profiling ist konform zur DSGVO, sagt die bekannteste Expertin für das Gebiet. Es gehe beim Profiling nur um Prävention, Schutz und Wirtschaft, das sei konform zur DSGVO.


(db) Die Expertin für Suzanne Grieger-Langer will für mehr Transparenz im Berufsfeld Profiling sorgen. Als Expertin möchte sie fortan über Themen und Hintergründe zu ihrer Art der Arbeit sowie zu den verwendeten Methoden im Profiling aufklären.


Das klingt spannend, da das Thema Profiling immer im Zusammenhang mit Geheimdiensten und Staatsschutz auftaucht. Nur die Volksrepublik China hat angekündigt bis 2025 ein Punktekonto für ihre Bürger einzuführen, allerdings sind Punktebewertung und Profiling auch in anderen Staaten und Unternehmen der Welt nicht völlig unbekannt. Spannend wie Katarina Barley das für das deutsche Recht als Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz sieht.


„Wir werden immer wieder angefeindet wegen unseres Themas", sagt Suzanne Grieger-Langer.


Dabei gehe es nach ihrer Auffassung bei Profiling primär nur um die Themen Prävention, Schutz und positive wirtschaftliche Interessen. Es sei an der Zeit die Öffentlichkeit aufzuklären - fundiert, umfassend und individuell, denn jeder im Profiling habe andere Qualifikationen, Voraussetzungen, Prinzipien und Kompetenzen.

Fragen zum Profiling


Auf ihrer Webseite gibt es ein neues Angebot, in dem sie sowohl der Öffentlichkeit als Entscheidern Antworten gibt. Sie möchte Vorbild sein, macht sich selbst transparent und öffentlich, weil sie weiß, dass sich viele Mythen rund um das Thema ranken. Jeder, der sich für Grieger-Langer interessiert oder für die Themen Profiling und Persönlichkeitsdiagnostik kann an die Email (ask.us@profilersuzanne.com) Fragen senden, die dann je nach Wunsch persönlich oder öffentlich auf der Webseite beantwortet werden.

Ein derartiges Maß an Information gebe es selten - weder in der Berater- und Rednerszene noch bei psychologischen Diagnostiken.


Profiling passt zur DSGVO


„Das Thema Profiling ist konform mit den strengen Datenschutzrichtlinien", so die Expertin Grieger-Langer - ein Punkt, der nicht zuletzt wegen der Einführung der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) an Bedeutung gewonnen hat.


„Profiling stiftet Nutzen für Unternehmen und Menschen und ist weit weniger geheimnisvoll als mancher Krimi vermuten lässt", beruhigt Grieger-Langer.


Hier würden viele Mythen sowie Unwahrheiten oder Halbwahrheiten existierten. Falsche Fakten, mit denen Grieger-Langer jetzt unter der Rubrik „FAQ" in ihrem neuen Angebot öffentlich aufklären und aufräumen möchte.


„Profiling im Dialog, das habe es so noch nicht gegeben", meint Grieger-Langer abschließend.


Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit hat seit Mitte Mai 2018 Falk S. Al-Omary übernommen. Wer Grieger-Langer nicht kennt, findet Vorträge und Auftritte im Fernsehen kostenfrei als beliebte Videos auf der Internet-Plattform Youtube.


Dietmar Braun (db finanzwelt)

Original