1 subscription and 0 subscribers
Article

Unser Slum soll schöner werden

Bis vor ein paar Jahren war Gamcheon ein heruntergekommenes Viertel in der südkoreanischen Metropole Busan. Dann zogen Künstler in die verlassenen Häuser am Hang ein. Seither kann sich das Viertel vor Touristen kaum retten.

Für eine Touristenattraktion ist Gamcheon schlecht angebunden: Anderthalb Stunden ist man von den beliebten Stränden in Busan, der zweitgrößten Stadt Südkoreas, unterwegs in das Viertel, das einen eigenen Hashtag auf Instagram hat und immer mehr Besucher anzieht. Mit der U-Bahn geht es bis zur Haltestelle Toseong; von dort quälen sich Busse, Taxen und schwitzende Fußgänger einen steilen Berg hinauf. (...)

Auszug aus der FAZ Woche vom 18.10.2019  Original