Christian Honey

Independent Science Journalist & Translator, Berlin

0 subscriptions and 0 subscribers
Article

Detox ist eine Erfindung, die nicht funktioniert

Shutterstock 165544853 hero 0

Solche basischen Diäten sollen gegen die mit der Verschlackung einhergehende Übersäuerung des Körpers wirken. Doch kann das funktionieren? „Der PH-Wert der Körperflüssigkeiten wird durch die Nahrung nahezu garnicht verändert", sagt Edzard Ernst, Professor für Alternativmedizin an der Universität Exeter in England. „Proteine in Zellen, inklusive Hämoglobin in Blutzellen, regeln den Säurehaushalt sehr präzise. Mit Entgiftung hat das alles nichts zu tun."


Ein Nachweis für einen Effekt von basischen Diäten auf den PH-Wert von Körperflüssigkeiten gibt es nicht, und das American Institute for Cancer Research nennt die angeblich krebsvorbeugende Wirkung solcher Diäten einen Mythos: „Die Zellumgebung des Körpers saurer oder basischer, und damit krebsfeindlicher, zu machen ist praktisch unmöglich."


Obendrein gibt es bis heute keinen Hinweis darauf, dass Organe wie Leber und Nieren bei einer durchschnittlichen Lebensweise, etwa bei der Silvesterfeier, irgendwelche Gifte anhäuften. „Es macht zwar Sinn alkoholfreie Tage einzulegen. Aber die Vorstellung, die Leber müsse irgendwie gereinigt werden ist lächerlich", sagte Ernährungsberaterin Catherine Collins vom Londoner St George's Krankenhaus 2009.


Wer sich betrinkt, der schädigt zwar seine Leber durch die kurzfristige toxische Wirkung der Stoffwechselprodukte von Alkohol. Diese werden aber sofort wieder in CO2 und Wasser umgewandelt, und können sich damit gar nicht anhäufen. Man fühlt sich am Tag danach so schlecht, weil Alkohol die Nieren dazu anregt, mehr Wasser abzuführen. Man trocknet also aus, was den Elektrolythaushalt verschiebt. Und das wiederum reizt die Nerven und lässt Muskeln verkrampfen. Um diesen Symptomen entgegen zu wirken, tut aber grundsätzlich ein herkömmlicher Kräutertee genauso gut wie ein teurer Detox-Tee.


Grundlage für die damalige Diskussion in England war ein „Detox Dossier" der Organisation Sense About Science. Darin berichteten die Autoren von einem kleinen Feldversuch, bei dem sie die Hersteller von 15 bekannten Detox-Produkten nach ihrer Definition von Detox und einem Nachweis der Wirsamkeit ihrer Produkte befragte. Dabei waren unter anderem Detox Hautgels von Garnier und Detox-Smoothies von Innocent. Das Ergebnis: keiner der Hersteller konnte mit Daten untermauern, dass ihr Kräuter-Tee oder Antioxidanz-Smoothie im wahrsten Sinne des Wortes entgiftend ist. Kein Hersteller konnte auch nur ein Gift benennen, das sich angeblich im Körper ansammelt.

Original