27 Abos und 3 Abonnenten

Garten im Oktober 2020 - Kürbis, Astern, Kapuzinerkresse

Garten im Oktober 2020 - Kürbis, Astern, Kapuzinerkresse
Mein Garten im Oktober hält Überraschungen bereit. Je nach Wetter kann er herbstlich bunt wirken. Er könnte verregnet oder durch Herbststürme zerzaust aussehen.
In meinem Garten im Oktober 2020 wächst es üppig – noch.
Herbstgarten mit Kürbis und Herbstastern
Auch am 8. Oktober 2020 hatten wir noch keinen Nachtfrost. Dementsprechend grün sieht bis heute alles aus. So richtig frisch blicken mich die von Gemüse und Kräutern überschwappenden Beete an. Nach dem Regen wachsen weiterhin ein paar Triebspitzen, als wüssten sie nichts von der Jahreszeit.Der riesige Kürbis muss geerntet werden, bevor der Frost kommt. Die lila Herbstastern zeigen zwar schon gelbe Blätter, werden sich aber noch eine Weile halten.
Herbstanemonen blühen zwischen Gemüse.
Weiße Herbstanemonen
Diese üppige Staude hat sich selbst ausgesät. Sie passt gut zu den Oliven-Tomaten, steht aber leider am falschen Platz, denn die Beetmitte habe ich für einjährige Pflanzen reserviert. Ich werde sie umsetzen. Wohin, weiß ich noch nicht. Vielleicht an den Beetrand oder in den Vorgarten. Eine Lücke wird sich schon finden, da bin ich ganz sicher.
Kapuzinerkresse – einfach lecker!
Garten im Oktober, September, August, Juli, Juni …
Brotbelag mit Kapuzinerkresse
In diesem Jahr 2020 blüht die Kapuzinerkresse in Überfülle. Die Ranken klettern an Bohnenstangen hoch, überwuchern frisch gesetzte Johannisbeerbüsche und lassen Gartenwege unter ihren Blättern verschwinden.

Read the full article