Anika Landsteiner

Buchautorin, Journalistin, Bloggerin, München

2 Abos und 3 Abonnenten
Artikel

Bist du noch da? | Usedom alleine

Raps

Das erste Mal, als ich mir vollkommen bewusst war, dass ich alleine meine Sachen packen und losziehen würde, war im Sommer 2010, als ich nach Kalifornien geflogen bin . Danach, im Frühjahr 2011, bin ich 300 Kilometer des Jakobsweges gelaufen . Auch da war mir in der Nacht vor dem Flug klar, dass das ein Abenteuer nur für mich sein würde. Ich es nicht automatisch teilen könne, sondern bewusst Mitmenschen dazu einladen müsse. Und, dass ich mit mir alleine zurecht kommen würde, denn ich hatte sowieso keine Wahl.

Und jetzt, das dritte Mal, da sitze ich in Krummin, Usedom. Ein hübscher, verschlafener Ort, an dem ich entweder nichts höre oder, nur manchmal, ab und an, den Wind. Ein Schaf. Den Hahn am Morgen. Am Hafen höre ich das Wasser. Das war's. Ich bin alleine und während ich diese Feststellung mache, frage ich mich, was den Unterschied zur Einsamkeit macht.


Zum Original